chronic tension-type headaches

Eine neue studie in Kopfschmerzen veroffentlich: Das Journal der Kopf und Gesichtsschmerzen Erforschte dir mogliche Wechselbeziehung dr chronischen Spannungskopfschmerzen und Serum – vitamin – D – Spiegel.

Fruhere Beobachtungen und Studien haben ein Korrelation vorgeschlagen zwischen chronischen Schmerz und Vitamin – D – Mangel.In jungster zeit wurde Spekuliert, dass einige Kopfschmerzen vor allem Migrane und Kopfschmerzen konnen auf einen niedrigen Vitamin – D – Spiegel zuruckgefuhrt werden. Es ist auf die tatsache zuruchfuhren, dass muskulare factoren sehr wichtig sind bei der Entstehung von Spannungstyle – Kopfschmerzen wie sie in fruheren Forschungen.

Vitamin  D spielt eine wichtige Rolle bei der Erhattung der knochen  – Muskelgesundheit. Tatsachlich deuten epidemiologische studien auf eine starke Korrelation zwischen Vitamin D Chronische und muskulusketale Schmerzen – dementsprechend wurde eine ahnliche beziehung zwischen den ehemaligen und dem spekuliert.Eine aktuelle Fallkontrolstudie hat dieses thema und seine ergebnisse weiter untersucht sind viel versprechend fur diejenigen, die an chronischen Spannungskopfschmerzen leiden.

Die studie veroffentlicht in Kopfschmerzen die zeitschrift fur Kopf und Gesichtsschmerzen wurde durchgefuhrt in einer Neurologischen Ambulanz eines grossen Krankenhauses zwischen Februar 2015 und October 2016.Einhundert erwachsene Patienten mit CTTH und 100 ubereinstimmenden gesunden kontrollen wurden eingeschrieben. Klinische bewertungen bestanden aus personlichen interviews mit hilfe eines strukturierten fragebogens gefolgt von detaillierten korperlichen und Neurologischen untersuchungen. Daruber hinaus wurden alle teilnehmer einem MRI – Scan des gehirns unterzogen, um zu regieren und andere bedinungen und abnormale pathologien. Schlieslich wurden biochemische routinenuntersuchungen durchgefuhrt und die Vitamin – D – Spiegel wurden aus den blutserum der teilnehmer geschatz.

Die ergebnische zeigen, dass Serum – Vitamin – D Spiegel bei patienten im vergleich zu den kontrollen signifikant niedriger waren. Nicht nur das, sondern Vitamin – D – Mangel war auch haufiger bei CCTH Patienten,die zusatzlich eine signifikant hohe Pravalenz von muskolus skeleton schmerzen, muskelschwache, muskelemflindlichkeit und knochensensibilitat im vergleich zur kontrollgruppe.

Die forscher schliessen daraus, das niedrige serumsoiegel von Vitamin D in der hatt es zu tunmit CTTH. Sie erinnern us jedoch daran, das einige Einschrankungenihrer studie die art und weise einschrenken konnen.Wie diese ergebnise verallgemeinert werden konnen. Die klinkbasierte Natur diese studie kann sie nur fur schwere falle of CTTH reprasentativer machen. Auserdem weisen die forscher darauf hin, das die einschlieschlich breitengrad, varieren konnen. An solche konnen diese ergebnische je nach standort vaerieren.

Ingesamt sind, obwohl diese ergebnisse vielverschprechend sind,weitere Interventionsstudien erfodelich, um herausfinden ob Vitamim – D – Supplementierung is hilfreich bei patienten mit chronischen Spannungskopfschmerzen. Aufgrund der hohen pravalenz von Vitamin – D – Mangel in der Allgemeinbevolkerung.Forschung zu diesen thema konnte viele Auswirkungen haben auf die offentlichen Gesundheit und die klinische ergebnisse haben.

 

Geschrieben von Rebecca Yu
Written by Melpomeni Roumelioti

Referenz: Prakash, S., Rathore, C., Makwana, P. , Dave , A., Joshi, H. and Parekh, H.(2017)

Facebook Comments